Online-Petition schließt mit fast 1.000 Stimmen

962_Stimmen

Die Online-Petition “Für den Erhalt der gebundenen Ganztagsschule in Stuttgart-Süd” hat mit 962 abgegebenen Stimmen das selbstgesteckte Ziel nahezu erreicht. Die Petition wird in einem nächsten Schritt an die Kommunalpolitiker weitergeleitet, die über das Schicksal einer neuen Grundschule-Süd zu entscheiden haben. Ziel der Petiton war es,  den funktionierenden und mit Erfolg arbeitenden Ganztag der Heusteigschule in das öffentliche Bewusstsein zu rücken. Diese Qualitätsstandards sollen in einer neuen Grundschule Süd Geltung finden.  Auf der gemeinsamen Sitzung der Schulkonferenzen von Römerschule und Heusteigschule haben sich beide Gremien gemeinsam für den Ganztag mit Start in Wahlform für die neue Grundschule Süd ausgesprochen. Gleichzeitig soll eine Prozessbegleitung in der Neugründungsphase sicherstellen, dass die Kompetenzen beider Schulen adäquat einfließen können. Mit diesem Kompromiss sind die Kernanliegen der Petition eingeflossen.

Kritisch begleitet der Elternbeirat der Heusteigschule nach wie vor die Frage, an welchem Standort die neue Grundschule Süd  gegründet werden soll. Er plädiert für den Standort Heusteigschule aus zwei Kerngründen:
1. Weg aus dem Dreck: 
Es wäre eine historisch einmalige Gelegenheit, die neue Schule von der mit Feinstaub belasteten B14 wegzurücken. Hier nicht zu handeln, erscheint fahrlässig gegenüber der Gesundheit der kleinsten Schüler.
2. Dorthin, wo Platz und Erfahrung für Ganztag vorhanden ist:
Das Gebäude der Heusteigschule ist mit seinem Platzangebot auf Ganztag ausgelegt und verfügt über eine zehnjährige gewachsene Kompetenz im Ganztag. Die neue Grundschule Süd wird den Ganztag zum Schwerpunkt haben. Es empfiehlt sich, die Schule dort anzusiedeln, wo die Kompetenzen und der Platz bereits vorhanden sind.