Alle Artikel von Stephan Ferdinand

Elternbeiräte informieren gemeinsam zum “Runden Tisch”

Erstmals haben Elternbeiräte von Heusteigschule und Römerschule gemeinsam über die Ergebnisse des “Runden Tisches” zur Grundschule Süd informiert. In einer E-Mail haben sie sie die jeweiligen Schulgemeinden informiert. Hier der Wortlaut:

Liebe Eltern der Römer- und der Heusteigschule,

heute erhaltet ihr die erste gemeinsame E-Mail von den Elternbeiratsvorsitzenden beider Schulen, bzw. von den Eltern, die die Schulen am Runden Tisch vertreten. Wir haben uns insbesondere nach den schwierigen Momenten im Vorfeld des letzten Runden Tisches zusammengesetzt und ausgesprochen. Ein Ergebnis dieser Aussprache ist u.a. diese gemeinsame E-Mail, mit der wir den Auftakt für die Serie an Mitteilungen bezüglich der Grundschule Süd begründen.

Dies als Einleitung und nun der Bericht vom letzten Runden Tisch zur Grundschule Süd, der zuletzt am 23.02.2017 getagt hat und der zusätzlich zu den regelmäßigen Teilnehmer/-innen auch in Anwesenheit von Frau (Schul-)Bürgermeisterin Isabel Fezer, der Leiterin des Schulverwaltungsamtes (SVA) Frau Korn, Herrn Reuter vom Umweltamt, Herrn Priwitzer als Vertreter des Gesundheitsamtes und auch Herrn Jens Tesmann als Vertreter der Initiative „Gesunde Grundschule Süd“ stattfand.

Zusammenfassend lässt sich die Sitzung in zwei Punkten wiedergeben:

1. Geschwisterkind-Regelung:
Das Schulverwaltungsamt hat dargelegt, dass Geschwisterkinder für die Übergangszeit umgeschult werden können. Dieser Umstand könnte ausnahmsweise für diese Zeit in eine vierte Eingangsklasse (also vier erste Klassen 1 A-D) führen. Grundsätzlich ist die Grundschule Süd aber eine dreizügige Grundschule. Das ist räumlich sonst nicht umsetzbar. Für die im Zeitraum 13.-17.03.2017 stattfindenden Grundschulanmeldungen bedeutet das, dass Familien mit einem Kind in der Heusteig- bzw. in der Römerschule, die (nun nach der Schulbezirksänderung) einer anderen Grundschule zugeordnet sind, einen Umschulungsantrag aufgrund der Geschwisterregelung stellen können. Diesem Antrag wird voraussichtlich stattgegeben werden.

2. Umweltaspekte:
Die Schulbürgermeisterin hat zugesagt, Langzeitmessungen im Innenraum des Gebäudes der Römerschule vornehmen zu lassen. Diese Messungen werden sich ausschließlich auf die Stickoxydwerte beschränken. Es soll keine Außenmessungen geben. Die Filteranlage im Gebäude der Römerschule soll modernisiert werden. Dabei wird der Filter der Lüftungsanlage durch einen qualitativ hochwertigeren Filter ausgetauscht. Dann hat die Schule den gleichen Standard wie das Königin-Katharina-Stift.

Außerdem möchten wir auch noch darüber informieren, dass wir vier uns auch mit der Initiative „Gesunde Grundschule Süd“ treffen werden. Auch hier wollen wir den direkten Austausch suchen und miteinander und nicht mehr übereinander reden. Auch hierzu halten wir euch auf dem Laufenden. Wir freuen uns auf den Start der Grundschule Süd und stehen für Eure Fragen gerne zur Verfügung.
Viele Grüße

Ayfer Sen & Anton Singer    sowie    Stephan Ferdinand & Judith Mühlbach
Römerschule                                       Heusteigschule

 

Informationsabend zur Grundschule Süd am 31. Januar 2017 um 19.30 Uhr

Für die Eltern der zukünftigen Erstklässler an der neuen Grundschule Süd und für andere Interessierte findet am 31. Januar 2017 um 19.30 Uhr ein Informationsabend statt,  und zwar in der Römerstraße 16, also am Standort der Römerschule.
Der Hintergrund: Der Verwaltungsausschuss des Gemeinderates hat beschlossen, zum 1. August 2017 die Heusteigschule und die Römerschule zusammenzulegen. Es entsteht eine neue Schule. Sie trägt den Namen “Grundschule Süd”. Diese neue Schule wird ihren Standort in der Römerstraße 16 haben, also am bisherigen Standort der Römerschule. Die neue Schule ist eine dreizügige Ganztagsschule mit Start in Wahlform. Alle Kinder werden ab dem Schuljahr 2017/2018 ausschließlich an der neuen Grundschule Süd eingeschult. Die Betriebe der Römerschule und der Heusteigschule laufen aus. Die Kinder, die derzeit in einer der beiden Schulen sind, können ihre Grundschulzeit dort aber noch abschließen. Das heißt: Die Grundschule Süd entsteht schrittweise. Der Schulbezirk der neuen Grundschule Süd ist hier in einer interaktiven Karte einsehbar.


 

Neue Elternbeiräte an der Heusteigschule

Elternebiräte 2016/2017

Die neu gewählten Elternbeiräte der Heusteigschule haben sich am 26.10.2016 zu ihrer ersten Sitzung des Schuljahres 2016/2017 getroffen. In engagierter Atmosphäre hat das Team sich auch in diesem Jahr vorgenommen, das Schulleben aktiv zu begleiten. Sollten Sie fragen an den Elternbeirat der Heusteigschule haben, mailen Sie uns an: elternbeirat(at)heusteigschule.de


 

Politik legt Standort für Grundschule Süd fest – Pädagogik spielt keine Rolle

Der Verwaltungsausschuss des Stuttgarter Gemeinderates hat am 27. Juli 2016 entschieden, die neue Grundschule Süd im Gebäude der jetzigen Römerschule zu gründen. Ab dem Schuljahr 2017/2018 soll damit nur noch an dem auch aus Umweltgründen nach wie vor umstrittenen Standort eingeschult werden. Der Betrieb des gebundenen Ganztags in der Heusteigschule läuft dann aus. Mit dieser Standortentscheidung haben sich die Mitglieder des Verwaltungsausschusses über eine anderslautende und einstimmige Empfehlung des Bezirksbeirates Süd der vergangenen Woche bewusst hinweggesetzt. Dieser wollte den von Konstruktivität geprägten “Runden Tisch” mit Vertretern aus Schulbehörden, Lehrer- und Elternschaft fortgeführt wissen. In dem Beteiligungsprozess sollte die Zukunft der Grundschule Süd unter pädagogischen Aspekten vorangetrieben werden.

“Partizipation und pädagogische Überlegungen waren letztlich nicht erwünscht”, kommentiert der Elternbeiratsvorsitzende der Heusteigschule, Stephan Ferdinand, die Entscheidung. Vielmehr stand im Vordergrund, die Platzprobleme der Schickhardt-Gemeinschaftsschule rasch zu lösen und den Schülerschwund der Jakobschule in Mitte zu stoppen. “Auf dem Rücken unserer Grundschulkinder werden jetzt die Probleme anderer Schulen in Stuttgart-Süd gelöst”, kritisiert der Elternbeiratsvorsitzende. Der Erhalt der fast zehnjährigen Kompetenz im rhythmisierten Ganztag in der Heusteigschule spielte zu keinem Zeitpunkt in der Diskussion ernsthaft eine Rolle, obwohl sich fast 1.000 Petenten in einer Online-Petition dafür stark gemacht hatten. “Rhythmisierter Ganztag hat in Stuttgart keine Lobby”, bilanziert Ferdinand die Entwicklung. Das Signal der Politik an die Elternschaft sei eindeutig: “Engagement für Bildungsgerechtigkeit und für eine gute Schule lohnt sich in Stuttgart nicht.”

Heusteigschule als “Best Practise” im Grundschulfilm des Kultusministeriums

“Grundschule – kindgerecht und zukunftsfähig” lautet der Titel einer Filmproduktion, die das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport zum Jahreswechsel 2015/2016  hat erstellen und jetzt verteilen lassen. In fünf Best Practise-Beispielen wird die Breite der Grundschullandschaft in Baden-Württemberg dargestellt. Unter der Überschrift “Vernetzung mit Partnern” ist auch die Heusteigschule in Stuttgart Thema. Dabei wird die Arbeit des Pädagogischen Verbundes dargestellt, ebenso die Kooperation mit dem ehrenamtlichen Verein “KinderHelden”. Im Abspann der DVD dankt das Filmteam allen Beteiligten – auch den Eltern -, dass sie die Dreharbeiten ermöglicht haben.

© Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg


 

„Grundschule Süd muss an den Standort Heusteigschule“

Die Gemeinderatsvorlage (GRDrs 27/2016) zur Grundschule Süd liegt jetzt vor. Sie schlägt die Römerschule als Standort für die neue Grundschule Süd vor. Der Elternbeirat der Heusteigschule spricht sich gegen diesen Standort aus und schlägt die Heusteigschule als Standort vor, u.a. aus diesen Gründen:
1. Weg vom Dreck – jetzt haben wir die einmalige Chance, die kleinsten Schüler von der B14 wegzurücken!
2. Raumangebot – jetzt haben wir die einmalige Chance, genügend Raum zu schaffen für den Lernerfolg im Ganztag (ohne uns in ein paar Jahren wieder auf die Suche nach einer neuen Lösung zu machen)!
3. Fürsprecher – fast 1.000 Unterschriften dokumentieren den starken Rückhalt für die Qualitätsstandards im rhythmisierten Ganztag an der Heusteigschule, die über Jahre gewachsen sind! Diese lassen sich am Standort Heusteigschule erhalten. Die knapp 1.000 Unterschriften der Online-Petition wurden heute Schulbürgermeisterin Dr. Susanne Eisenmann überreicht von Prof. Stephan Ferdinand (Elternbeiratsvorsitzender) und Anette Burkert (Mitglied der Schulkonferenz).

Fast 1.000 Stimmen an Dr. Susanne Eisenmann

Wir sind keine Gegner der Grundschule Süd. Wir sprechen uns für die Grundschule Süd und damit für die Zusammenlegung von Heusteig- und Römerschule aus. Sie bedeutet EINE SCHULE FÜR ALLE in unserem Viertel. Das wird die Integration und Chancengleichheit in unserem heterogenen Stuttgart-Süd voranbringen. Aber wir wehren uns entschieden gegen das Durchpeitschen der genannten Vorlage. Unser Eindruck ist, dass sowohl die Anhörung der Schulkonferenz als auch die im Bezirksbeirat Abnick-Veranstaltungen sind für eine längst auf anderer Ebene getroffene Entscheidung, die Grundschule Süd in der Römerschule zu verorten.

Nachdem die Eltern über Jahre nicht einbezogen waren und es massive Irritationen über die Grundschulsituation in Stuttgart-Süd gab, hat der Elternbeirat der Heusteigschule im vergangenen Jahr erreicht, dass endlich alle Beteiligten an einem Tisch zusammenkamen. Der konstruktiv gestartete Beteiligungsprozess wurde drei Monate später urplötzlich gestoppt, alle engagiert Beteiligten aus dem Bezirksbeirat, SSA und SVA, Elternschaft und Schulleitung wurden ausgebremst. Ein für alle überzeugendes Szenario sollte ganz offensichtlich nicht weiter verfolgt werden. Wir plädieren dafür, diesen Beteiligungsprozess wieder aufzunehmen.

Ausführliche Informationen zu den Forderungen des Elternbeirats der Heusteigschule finden Sie hier.

 

Frühlingsfest mit Flohmarkt und Kreativmarkt

Flohmarkt_Heusteigschule_2016_keyvisual

Da gehet was - auf dem Frühlingsflohkreativmarkt der Heusteigschule
Da geht was – auf dem Frühlingsflohkreativmarkt der Heusteigschule!

Am Samstag, den 23. April 2016 öffnet die Heusteigschule von 10 bis 16 Uhr die Hoftore für ihren dritten Flohmarkt. Zum ersten Mal präsentiert sich zusätzlich ein Kreativmarkt mit liebevoll produzierten handwerklichen Kunstwerken aus Stuttgart-Süd. Der Flohmarkt ist DIE Gelegenheit, Kinderklamotten, Spielsachen und alle möglichen Dachbodenschätze loszuwerden oder günstig zu erstehen. Erneut findet auch in diesem Jahr parallel ein buntes Frühlingsfest statt. Gelegenheit, um mit den Machern des Ganztags an der Heusteigschule ins Gespräch zu kommen. Für Unterhaltung und Verpflegung ist gesorgt.

Download Plakat

Info für alle Verkäufer:

  • Ab sofort können Standplätze gebucht werden.
  • Die Standmiete beträgt 10 Euro.
  • Bitte überweisen Sie den Betrag bis 15. April auf das Konto des Elternbeirats Heusteigschule mit der IBAN DE90600501010002550118 bei der BW Bank und tragen Sie beim Verwendungszweck Ihren Namen ein. Vielen Dank!
  • Bitte bringen Sie Verkaufstische, Kleiderstangen, etc. mit.
  • Der Aufbau findet zwischen 9 und 10 Uhr statt.
  • Damit wir besser planen können, schicken Sie bei Interesse bitte eine E-Mail an
    elternbeirat@heusteigschule.de.  Auch Ihre Fragen können Sie natürlich per E-Mail an die Organisatoren richten.


Online-Petition schließt mit fast 1.000 Stimmen

962_Stimmen

Die Online-Petition “Für den Erhalt der gebundenen Ganztagsschule in Stuttgart-Süd” hat mit 962 abgegebenen Stimmen das selbstgesteckte Ziel nahezu erreicht. Die Petition wird in einem nächsten Schritt an die Kommunalpolitiker weitergeleitet, die über das Schicksal einer neuen Grundschule-Süd zu entscheiden haben. Ziel der Petiton war es,  den funktionierenden und mit Erfolg arbeitenden Ganztag der Heusteigschule in das öffentliche Bewusstsein zu rücken. Diese Qualitätsstandards sollen in einer neuen Grundschule Süd Geltung finden.  Auf der gemeinsamen Sitzung der Schulkonferenzen von Römerschule und Heusteigschule haben sich beide Gremien gemeinsam für den Ganztag mit Start in Wahlform für die neue Grundschule Süd ausgesprochen. Gleichzeitig soll eine Prozessbegleitung in der Neugründungsphase sicherstellen, dass die Kompetenzen beider Schulen adäquat einfließen können. Mit diesem Kompromiss sind die Kernanliegen der Petition eingeflossen.

Kritisch begleitet der Elternbeirat der Heusteigschule nach wie vor die Frage, an welchem Standort die neue Grundschule Süd  gegründet werden soll. Er plädiert für den Standort Heusteigschule aus zwei Kerngründen:
1. Weg aus dem Dreck: 
Es wäre eine historisch einmalige Gelegenheit, die neue Schule von der mit Feinstaub belasteten B14 wegzurücken. Hier nicht zu handeln, erscheint fahrlässig gegenüber der Gesundheit der kleinsten Schüler.
2. Dorthin, wo Platz und Erfahrung für Ganztag vorhanden ist:
Das Gebäude der Heusteigschule ist mit seinem Platzangebot auf Ganztag ausgelegt und verfügt über eine zehnjährige gewachsene Kompetenz im Ganztag. Die neue Grundschule Süd wird den Ganztag zum Schwerpunkt haben. Es empfiehlt sich, die Schule dort anzusiedeln, wo die Kompetenzen und der Platz bereits vorhanden sind.